Manchmal möchte man nur Teile der Worpress-Installation umziehen bzw. übernehmen. Zum Beispiel, wenn eine neue Website aufgebaut wird und von einer alten Installation Teile des Blogbereichts übernommen werden sollen – oder umgekehrt.

Ich habe eine neue Seite aufgebaut, die mit der ursprünglichen Seite nicht mehr viel gemein hat. Mit einem sehr vielseitigen Theme wurde ein Webauftritt komplett neu aufgebaut – inkl. neuer Seitenstruktur und neuen Inhalten. Ein kompletter 1:1 Umzug der Website war daher ausgeschlossen, da der Aufwand der Anpassungen nicht im Verhältnis zur Neuerstellung stand. Allerdings sollten die meisten alten Beiträge auf der neuen Website erscheinen, da diese nach wie vor relevant sind. Hier liefert WordPress bereits selbst einen Lösungsansatz. Über „Werkzeuge / Daten exportieren“ kann alles, was gewünscht ist, von der alten Website exportiert werden – als .xml-Datei. Über das gleich Menü wird dann auch von der neuen Website importiert. Allerdings muss zuvor ein PlugIn (WordPress Importer) installiert werden, sodass beim Import einzelne Bestandteile ausgewählt werden können. In meinem Fall sollten also nur die Beiträge importiert werden – sonst nichts. Es ist hier sograr möglich einige Metadaten der Beiträge zu übernehmen oder zu ändern. Beispielsweise kann der Autor vom alten zum neuen Webauftritt geändert werden, wenn im neuen Webauftritt bereits zuvor Autoren festgelegt wurden.

Zur Zeit arbeite ich an einer Möglichkeit auch die eingebundenen Bilder zu transferieren. Allerdings war das Testprojekt mit fast 70 Beiträgen dafür zu groß. In meinem Fall ist das auch egal, da pro Beitrag neue Bilder gemacht werden sollten – zum Glück.